Die Betroffenen können mitwirken

Die verschiedenen Anspruchsgruppen sollen aktiv in den Projektentwicklungsprozess eingebunden werden. Neben den ordentlichen Mitwirkungsmöglichkeiten wie öffentliche Mitwirkung und öffentliche Auflage sollen neben den öffentlichen Informationsveranstaltungen auch sogenannte Foren durchgeführt werden.

Foren sind eine bewährte Methode zur Partizipation bei Planungsgeschäften. Sie ermöglichen allen vom Projekt direkt, oder indirekt betroffenen Anspruchsgruppen einerseits vertiefte Informationen zum Planungsprozess aus erster Hand zu erhalten, aber auch aktiv Anregungen und Ideen auf direktem Weg einzubringen.
 
In einem ersten Teil der Foren soll jeweils über den aktuellen Stand, die aktuellen Bearbeitungsschwerpunkte sowie die nächsten Meilensteine informiert werden. In einem zweiten Teil sollen die Mitwirkenden ihre Anliegen und Ideen formulieren können.

Eingeladen zu den Forenn werden sämtliche organisierten meinungsbildenden Interessenvertretungen, von den Parteien und Quartierorganisationen über Umweltorganisationen bis zu den Wirtschaftsverbänden. Diese sind frei zu definieren, wenn Sie delegieren wollen.

Die breite Abdeckung soll gewährleisten, dass alle gesellschaftspolitischen Akteurinnen und Akteure ihre Anregungen einbringen können.

bild_foren.jpg